Preisverhandlungen beim Hauskauf

Endlich ist die Traumimmobilie gefunden und die lange Suche hat ein Ende. Im Kopf richten Sie schon die neuen Zimmer ein und planen den Umzug. Doch bevor der Umzug in die eigenen vier Wände beginnen kann, müssen Sie sich noch den Preisverhandlungen stellen. Jetzt heißt es einen kühlen Kopf bewahren und Verhandlungsgeschick beweisen.
In den kommenden zwei Blogbeiträgen geben wir Ihnen ein paar wichtige Tipps zum Thema „Preisverhandlungen beim Hauskauf“ und machen Sie fit für den anstehenden Hauskauf. In unserem ersten Teil erfahren Sie, welche Vorbereitungen Sie vor der Preisverhandlung treffen sollten.

Die Vorbereitungen

Die richtige Vorbereitung ist das A und O- warum sollte das bei den Preisverhandlungen für Ihr Traumhaus anders sein?

1. Preise vergleichen

Vergleichen Sie wenn möglich, den angesetzten Kaufpreis mit den Verkaufspreisen die in Ihrer Stadt oder Ihrer Gemeinde für vergleichbare Objekte erzielt wurden. Das gibt Ihnen einen ersten Überblick und verschafft Ihnen eine Argumentationsgrundlage während der Verhandlungen. Ansonsten bleibt Ihnen immer noch die Möglichkeit online Preise zu vergleichen. Wenn Sie die Hauspreise in der Region in Erfahrung bringen können, haben Sie zumindest einen ersten Richtwert, den Sie mit dem angegebenen Kaufpreis vergleichen können.

2. Unterlagen einsehen

Nachdem Sie die Preise verglichen haben, sollten Sie sich unbedingt die Unterlagen Ihrer Wunschimmobilie genauer ansehen.
Zu den wichtigsten Unterlagen beim Hauskauf gehören:
• Grundbuchauszug
• Auflistung aller Verbrauchskosten
• Energieausweis
• Jahresabrechnung
• Baugenehmigungen
• Baupläne
• Wertgutachten

Ein Blick in das Exposé der Immobilie kann Ihnen bereits erste Informationen wie etwa den Bauplan, Grundrisse und die Berechnung der Wohnfläche liefern. Ein solches Exposé wird in der Regel von einem Fachmann erstellt und enthält die wichtigsten Informationen für potenzieller Käufer. Dennoch sollten Sie sich auch alle weiteren Unterlagen der Immobilie zeigen lassen.
Gut zu wissen: Verkäufer sind verpflichtet Ihnen bestimmte Unterlagen vorzulegen, geschieht dies nicht sollten Sie in jedem Fall nachhaken und die entsprechenden Unterlagen einfordern.

Preisverhandlungen beim Hauskauf

3. Zustand der Immobilie

Ein weiterer Punkt der die Preisverhandlung erheblich beeinflussen kann ist der Zustand der Immobilie. Schauen Sie sich das Objekt während der Besichtigungstermine genau an! Das gilt sowohl für innen als auch für außen. Zusätzlich sollten Sie auf etwaige Ausstattung der Immobilie achten. Dazu gehört zum Beispiel eine Einbauküche. Auch wenn sich der Zustand einer Einbauküche noch ohne weiteres beurteilen lässt, wird es bei der Bausubstanz schon schwieriger. Hier gilt „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“. Ziehen Sie im Zweifel immer einen Experten zu Rate. Ein unabhängiger Gutachter entdeckt auch kleinere Mängel und kann Ihnen genaue Auskünfte über den Zustand der Immobilie geben. Wenn Sie die genannten Punkte berücksichtigen, sollte es Ihnen möglich sein, den Wert der Immobilie grob zu bestimmen.

4. Der Preis

Bevor Sie jetzt einen Gesprächstermin vereinbaren, sollten Sie sich überlegen mit welchem Preis Sie in die Verhandlungen einsteigen und was für Sie die Obergrenze ist. Ihre Preisvorschläge sollten sich natürlich in etwa an dem Preis des Verkäufers orientieren, damit eine Einigung überhaupt möglich ist. Bedenken Sie bei der Berechnung des Kaufpreises, dass zu der eigentlichen Kaufsumme auch noch Nebenkosten, Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Maklergebühren usw. anfallen.
Auch wenn vielen Menschen die Preisverhandlung unangenehm ist, sollten Sie hier über Ihren Schatten springen und mit dem Käufer verhandeln. Scheuen Sie die Verhandlung, zahlen Sie unter Umständen zu viel.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Preisverhandlungen? Oder wünschen Sie genauere Informationen zu den Themen Baufinanzierung, Finanzierungsmittel, Fördermittel oder ähnlichem? Ihr TGI Finanzpartner in Kiel, Hamburg und Flensburg steht Ihnen von der Erstberatung bis hin zur Kaufpreiszahlung jeder Zeit mit Rat und Tat zu Seite. Für TGI stehen Ihre Wünsche und Möglichkeiten im Mittelpunkt der persönlichen Beratung.
Verlieren Sie keine Zeit und vereinbaren Sie direkt einen Termin mit uns für eine kostenlose und unabhängige Beratung-Ihr TGI Finanzpartner!
Telefon 04307 82 49 80 oder www.tgi-partner.de