Übersicht: Darlehensarten in der Immobilienfinanzierung

Grundsätzlich gibt es bei der Immobilienfinanzierung oder Baufinanzierung verschiedenste Spielarten - hier ist individuelle Beratung gefragt. An dieser Stelle möchten wir Ihnen gern einen Überblick in die verschiedenen Darlehensarten gewähren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte sehr gerne an uns.

Annuitätendarlehen

Bei einem Annuitätendarlehen bleibt die Höhe der zu zahlenden Rate über die gesamte Laufzeit gleich. Der Zinssatz wird entweder für eine bestimmte Zeit (5, 10, 15 Jahre oder mittlerweile bis zu 40 Jahre) festgesetzt, sogenannte Zinsbindung, und muss dann neu verhandelt werden, wenn es noch eine Restschuld gibt oder es wird ein variabler Zinssatz vereinbart.

Die Annuität (Rate) setzt sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Am Anfang ist der Zinsanteil höher als die Tilgung, mit jeder Rate wir ein Teil der Restschuld getilgt, und es verringert sich der Zinsanteil.

Endfälliges Darlehen

Bei einem endfälligen Darlehen wird der Darlehensbetrag am Ende der Laufzeit komplett bezahlt. Die Belastung der Laufzeit beschränkt sich auf die Zahlung der Zinsen. In der Regel wird ein Tilgungsersatz in Form einer Abtretung der Ansprüche aus Kapitallebensversicherungen, private Rentenversicherungen, Bausparverträgen oder Investmentfonds vereinbart.

Dieses sogenannte Tilgungssurrogat wird dann separat bespart und am Ende der Laufzeit zur Rückführung des Darlehens verwendet. Dabei ist eine Mindestbesparung meist Bestandteil des Kreditvertrages.

KfW-Mittel

Neubauten sowie der Ankauf von Gebrauchtimmobilien können mit Fördermitteln finanziert werden.

Wir informieren Sie über die vielfältigen Förderungsmöglichkeiten, die z.B. die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder auch die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB) anbieten. Diese Förderungen sind weitgehend einkommensunabhängig und stehen vielen Interessenten zur Verfügung. Insbesondere als Finanzierungsergänzung sind diese Programme gut nutzbar, da diese teilweise in Schleswig-Holstein als Nachrangdarlehen eingesetzt werden können.

Es gibt viele verschiedene und sicher auch für Sie das passende Förderprogramm. Auch der immer wichtiger werdende Klimaaspekt spiegelt sich in den Förderbedingungen wider. So gibt es neben Förderungen zum altersgerechten Sanieren des Wohnraumes auch Darlehen zum energieeffizienten Sanieren oder dem Nutzen erneuerbarer Energien. Wichtig ist, dass Sie noch nicht mit dem Bau begonnen haben und/oder noch keinen Kaufvertrag geschlossen haben.

Wir beraten Sie gerne über die Förderprogramme der KfW und IB und greifen im Rahmen der Gesamtfinanzierung auf regionale, bundesweit und im Internet tätige Banken zurück.

Landesfördermittel

Kunden, die eine Immobilie finanzieren möchten, suchen leider häufig zunächst ihre Hausbank auf und lassen sich ein Angebot unterbreiten. Hausbanken unterbreiten den Kunden, je nach Finanzierungsbedarf und Bonität, ein entsprechendes Kreditangebot. Darlehensnehmer mit niedrigen Einkünften, wenig Eigenkapital oder Familien mit vielen Kindern, erhalten bei den Banken häufig schlechtere Konditionen.

Dabei gibt es gerade für diese Kunden die Möglichkeit, speziell geförderte Kredite zu beantragen. Diese Förderkredite werden von den einzelnen Bundesländern via Ihren Landesförderanstalten vergeben.

Es handelt sich dabei um Kredite, bei denen der Darlehensnehmer einen vergünstigen Zins zahlt. Die genauen Voraussetzungen für die Vergabe der Landesfördermittel unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Beantragt werden diese Darlehen von uns direkt bei den entsprechenden Landesförderanstalten.

Cap-Darlehen

Ein Cap Darlehen ist ein Kredit mit einem variablen Zinssatz und einer festgelegten Obergrenze des Zinses, der nicht überschritten wird.

Es wird beispielsweise ein 10-Jahreskredit mit einem variablen Zinssatz (meist 3-Monats-Euribor + Bankenmarge) abgeschlossen. Als Zinsobergrenze wird ein Zinssatz von 5 Prozent vereinbart. Sollten in den fünf Jahren der Laufzeit des Kredits die kurzfristigen Zinsen die vereinbarten fünf Prozent übersteigen, ist diese Steigerung für das abgeschlossene Darlehen aufgrund der Vereinbarung der Obergrenze hinfällig. Für diese Zinssicherung wird anfangs eine Cap-Prämie (Zinssicherungsgebühr) fällig. Sinken jedoch die kurzfristigen Zinsen, so passt sich der Zinssatz des Cap-Darlehens den niedrigeren Zinsen nach unten an.

Ein Cap-Darlehen ist also dann günstiger als ein anderes Darlehen, wenn der beim Abschluss des Darlehens gültige Festzins höher liegt, als der vereinbarte Cap-Zins oder wenn Sie eine sehr steile Zinsstrukturkurve erwarten mit sehr geringen kurzfristigen Zinsen. Ebenso bietet das Cap-Darlehen alle drei Monate eine Sondertilgungsmöglichkeit in beliebiger Höhe.

Cap-Darlehen werden nur von wenigen Banken offensiv angeboten, daher ist ein Konditionsvergleich für Außenstehende schwierig. Hier brauchen Sie den Fachmann an Ihrer Seite.

X

Schreiben Sie uns

Was ist die Summe aus 2 und 4?

Kontaktieren Sie uns

Ihr TGI Finanzberater für Kiel

Bahnhofstrasse 28 | 24223 Schwentinental OT Raisdorf

Tel. 04307-824980

Ihr TGI Finanzberater für Hamburg

Hermannstrasse 10 | 20095 Hamburg

Tel. 040-399990620

Ihr TGI Finanzberater für Flensburg

Heinrich N. Clausen Weg 1 | 24986 Mittelangeln/Satrup

Tel. 04633-9689344

X
X

Schreiben Sie uns

Bitte addieren Sie 4 und 4.

Kontaktieren Sie uns

Ihr TGI Finanzberater für Kiel

Bahnhofstrasse 28 | 24223 Schwentinental OT Raisdorf

Tel. 04307-824980

Ihr TGI Finanzberater für Hamburg

Hermannstrasse 10 | 20095 Hamburg

Tel. 040-399990620

Ihr TGI Finanzberater für Flensburg

Heinrich N. Clausen Weg 1 | 24986 Mittelangeln/Satrup

Tel. 04633-9689344